Herriotstraße – Frankfurt a. M.

Auftraggeber

Auftraggeber

Fa. Wiedemann

Auftragsvolumen

Auftragsvolumen

396.000 Euro

Bauzeit

Bauzeit

Oktober 2017 bis Juli 2018

Auf dem freibewitterten Parkdeck in der Herriotstraße 4 in Frankfurt wurden 4.865m² saniert.

Das Parkdeck wurde in zwei Bauabschnitte unterteilt, damit in der Bauzeit jeweils fünfzig Prozent der Fläche durch den Bauherrn weiterhin genutzt werden konnten.

Der Altbelag wurde bauseits abgebrochen und die in Teilen beschädigte Betondecke saniert und kugelgestrahlt.
Für den Neuaufbau der Abdichtung wurde die gesamte Fläche mit einem Epoxidharz grundiert und zum Ausgleich der Unebenheiten mit einer Kratzspachtelung versehen.
Auf die präparierte Fläche wurde im maschinellen Schweißverfahren eine Polymerbitumenschweißbahn mit hochliegender Trägereinlage aufgebracht, die die erste Lage der Abdichtungsebene bildet. Die Aufkantungen des Parkdecks wurden mit einem Flüssigkunststoff abgedichtet.

Der Gussasphalt wurde in zwei Lagen (der Gussasphaltschutzschicht und der Gussasphaltdeckschicht) eingebaut, die Oberfläche mit einem bituminierten 1/3 Splitt abgestreut und die Fugen im Randbereich bituminös vergossen.
Zusätzlich wurde die Rampenheizung der Zufahrtsrampe in halbseitiger Bauweise erneuert, um bei winterlichen Verhältnissen eine sichere und eisfreie Zu- und Ausfahrt zu ermöglichen.