Team Schütz wird in Karben mit leckerem Imbiss überrascht.

Genervte Anwohner treffen auf hitzegeplagte Bauarbeiter: Bei Straßenbauarbeiten ist Ärger meistens vorprogrammiert. Die Schütz-Baustelle in der Gemeinde Klein-Karben beweist nach einem Bericht der Wetterauer Zeitung, dass es auch anders geht: Als unser Team im Abschnitt der Rendeler Straße in Höhe des Rewe-Markts tätig war, schwitzte und ächzte ganz Deutschland gerade unter der dritten Hitzewelle. Statt klein beizugeben haben unsere Mitarbeiter aber tapfer mit der Sanierung der Gehwege, der Bushaltestelle und der Fahrbahn weitergemacht. Und siehe da: Der große Einsatz wurde von der Anwohnerschaft mit einem Überraschungs-Imbiss aus Wein, Wasser und kleinen Knabbereien honoriert. Eine prima Geste, die wir alle sehr zu schätzen wissen!

Auch eine weitere Anwohnerin hat der Gemeinde Karben mit folgenden Worten gedankt:

„Das Ergebnis (ist) toll und der Ablauf ist sehr professionell von statten gegangen.“

Wir freuen uns jedenfalls über die vielen positiven Rückmeldungen für unsere Arbeit.

Quelle: Wetterauer Zeitung, 05.10.2019